F

Frankfurt erleben – mit der Platinum Card aus Metall

Werbung /

Auch wenn man nur ein paar Stunden in der Stadt ist, kann man in Frankfurt einiges erleben.
Das Beste in Frankfurt mit der AMEX Platium Card aus Metall: von der Anreise bis zur Übernachtung macht sie den Aufenthalt ganz entspannt.

17:00 Uhr

Endlich in Frankfurt angekommen. Wir haben einiges vor, daher möchten wir natürlich so schnell wie möglich in die Stadt! Bequemer als mit SIXT ride geht das kaum. Man kann sich einfach am Gate einsammeln und dank Fahrtguthaben direkt in die Innenstadt bringen lassen.


Aus dem Fenster genießen wir den Stadttrubel und freuen uns auf die kommenden Stunden.

18:30 Uhr

Nach einem Spaziergang durch die Innenstadt schauen wir gern noch einmal in der Goethestraße vorbei. Hier bummeln wir an den strahlenden Schaufenstern entlang. Vielleicht findet sich ja sogar etwas Nettes? Wenn ja, bezahlen wir einfach mit unserer Platinum Card.

20:00 Uhr

Shoppen macht hungrig! Einer unserer Lieblingsorte für ein besonderes Abendessen ist das „Stanley Diamond“ in der Nähe des Hauptbahnhofs. Das Restaurant zeigt ein ungewöhnliches Zusammenspiel aus Farben und Materialien. Grüner Marmor an den Wänden trifft am Boden auf rosafarbenen Beton. Und messingfarbene Installationen an der Decke werden kombiniert mit Elementen aus Holz.

Freundlich und locker werden wir empfangen. Der Blick geht von der Bar durch rotes Plexiglas direkt in die Küche. Traditionelle Hausmanskost neu und kreativ umgesetzt finden wir auf der Karte. Wir entscheiden uns für Kalbsentrecôte mit mediterranem Gemüsesugo und Gremolatapolenta.


Da nicht nur wir hier gerne sind, haben wir vorsichtshalber per Global Dining Collection einen Tisch reserviert. Dass dann noch ein Glas Champagner aufs Haus geht: was will man mehr für ein Dinner in Frankfurt?

22:45 Uhr

Wir ziehen satt und glücklich weiter. Frankfurt ist nicht nur, aber eben auch: die Skyline. Um sie auf bestmögliche Art zu betrachten, entscheiden wir uns anschließend für Drinks bei „Franziska“ in Sachsenhausen. Hier von der Spitze des neuen Henniger Turms aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Stadt und die Skyline. Gerade Abends hat das einen ganz besonderen Zauber. Die Drinks schmecken in dieser Höhe besonders gut und wir müssen nicht über Bargeld nachdenken, sondern können einfach nur genießen. 

0:20 Uhr

Das waren spannende Stunden! So gern wir noch mehr von der Stadt entdecken würden, wir müssen uns jetzt dann doch ausruhen. Im über hundert Jahre alten Bau des Hotel Rocco Forte Villa Kennedy fühlt man sich wie in einem kleinen Schloss. Hier wartet ein extra schönes Zimmer auf uns – und das Upgrade wurde uns bei Ankunft am Check-in Desk bestätigt. Umgeben von den natürlichen Farben und Stoffen können wir mitten in der Stadt zurückgezogen auftanken.

09:00 Uhr

Und schon geht es wieder weiter. Die Rückreise ist aber ganz entspannt. Da nicht nur der Hauptkarteninhaber der Platinum Card, sondern auch die Begleitung den Priority Pass™ nutzen kann, sitzen wir einfach in der Airport Lounge, lesen Zeitung und genießen unsere Tasse Kaffee. So lassen wir die Erinnerungen an Frankfurts Essen, Drinks und Aussichten Revue passieren und freuen uns auf den nächsten Besuch.

Frankfurt und andere Städte erleben, mit der American Express Platinum Card aus Metall.
Jetzt beantragen: www.amex.com/metall

CategoriesAllgemein
Vicky

Mitgründerin. Eigentlich Musikerin, daher eine große Liebe für Strukturen. Pedantisch, neugierig und Handcremesüchtig. Hört und sieht alles, lässt es sich aber nicht anmerken. Immer hungrig. Mag an Frankfurt die Kontraste und die Echtheit, nur ist es ihr zu weit weg vom Meer.