D

DIE NEUN | Spiele für die Zeit zu Hause

#staythefuckhome bestimmt auch im Mai größtenteils unseren Alltag. Das Glas ist immer halbvoll – daher wollen wir uns auf die positiven Aspekte der Pandemie fokussieren. Trotz all der Einschränkungen, hat Corona uns daran erinnert, was wirklich wichtig im Leben ist – Familie. Definiert jeder diesen Begriff doch ganz individuell, schenkt sie uns vor allem in dieser Zeit Wärme und Halt. Damit für Abwechslung gesorgt ist, haben wir Euch 9 Spielideen rausgesucht, die Spaß und Unterhaltung in der wertvollen Zeit mit den Liebsten garantieren.

1 | UNO

Der Klassiker unter den Kartenspielen! Jeder Mitspieler bekommt die gleiche Anzahl an Karten auf die Hand und das Ziel ist, diese so schnell wie möglich loszuwerden. Durch Einführungen von zusätzlichen Regeln wie “Doppeln”, “Pennen” oder auch “Partner” wird das Spiel nie langweilig. Oma, Enkel und auch Tante haben mit UNO gemeinsam Spaß. Wer das Spiel nicht zuhause hat, kann ebenfalls mit einfachen Spielkartenset die Mau-Mau Variante spielen.

2 | Brändi Dog

Brändi-was? Ein Trinkspiel? Brändi Dog ist die verschärfte Version von “Mensch ärger dich nicht” oder auch “Ludo”. Anstatt mit Würfeln, werden die Spielzüge mit den Karten bestimmt. Im Team oder auch alleine verfolgt Ihr das Ziel, Eure Murmeln und die Eurer Partner in das Häuschen zu bringen. Mit dem Erweiterungspack kann das Spiel mit bis zu 6 Personen gespielt werden. Zu kompliziert? Ersetzt die Karten durch einen Würfel und – tada – eine Runde “Mensch ärger dich nicht” bitte!

3 | Die klassische Spielesammlung

In den Tiefen der Schränke der Eltern und Großeltern, verstaubt in der hintersten Ecke findet man doch immer wieder Goldschätze! Sei es Halma, Kniffel, Schach oder auch Mühle – die klassische Spielesammlung hat für jede Gruppengröße und jedes Alter etwas dabei. Spielt ein einzelnes Spiel oder zählt die Siege über mehrere Runden und veranstaltet ein Familienturnier. Oma und Opa haben sicherlich auch die ein oder andere gute Geschichte von früheren Spielpartien auf Lager.

4 | Schnitzeljagd & Schatzsuche

Für ein bisschen Bewegung in den eigenen vier Wänden bietet sich eine Schnitzeljagd oder Schatzsuche an. Bei dem zeitlosen Spiel wird man in der Gruppe aktiv und löst schrittweise gemeinsam Aufgaben und Rätsel, um sich am Ende mit dem Schatz zu belohnen. Für die kreativen Köpfe unter uns, findet Ihr zahlreiche Ideen zu Rätseln im Internet. Holt Euch Inspiration und kreiert Eure ganz persönliche Schnitzeljagd für die Familie. Wer selbst mitraten will und eine schnelle Lösung sucht, kann auf vorgefertigte Schatzsuchen oder die Exit Games von Kosmos zurückgreifen. Wie die klassische Schnitzeljagd, können die Spiele von Kosmos allerdings leider nur einmal gespielt werden.

5 | Schokoladenessen

Schokolade macht bekanntlich glücklich! Packt eine Tafel Schokolade in viel Zeitungspapier wie ein Geschenk ein – je mehr Schichten, desto besser. Für das Spiel braucht Ihr außerdem noch Besteck, einen Würfel, eine Jacke, eine Wollmütze, einen Schal und dicke Handschuhe. Setzt Euch in einen Kreis und beginnt reihum zu würfeln. Derjenige, der eine 6 würfelt, muss Jacke, Handschuhe, Mütze und Schal anziehen und das Geschenk mit Messer und Gabel versuchen zu öffnen. Aber Achtung, die anderen Teilnehmer würfeln weiter und sobald die nächste 6 fällt, wird das Schokoladenpaket weitergegeben. Bevor jedoch das Schokoladenpaket entpackt werden darf, erst die Klamotten wieder anziehen! Ist die Schokolade am Ende befreit, könnt Ihr sie gemeinsam aufessen.

6 | Monopoly

Sei es Monopoly Klassik, Star Wars, Disney, Game of Thrones, die Nationalmannschaft, Walking Dead, Eiskönigin oder Banking Ultra, jeder sollte bei der riesigen Auswahl an Monopoly Versionen fündig werden. Das Ziel ist bei jedem dasselbe – übernehmt die alleinige Marktherrschaft und treibt Eure Mitspieler in die Insolvenz. Aus einem Monopoly Spiel kann auch schnell mal ein ganzer Marathon werden. Spielt also am besten an einem Ort, wo Ihr das Spiel über mehrere Tage aufgebaut lassen bzw. leicht zur Seite räumen könnt ohne dabei den Spielstand zu verändern.

7 | Himmel und Hölle – Hüpfekästchen

Auch in Quarantänezeiten tut uns frische Luft gut! Nehmt Straßenkreide mit und malt die quadratischen Kästchen in Eurer Variante in den Hof oder auf die Straße – Abstand zu anderen bitte einhalten. Habt Ihr Euren Parcour gemalt, nehmt Ihr einen Stein und werft ihn auf ein Feld. Der Parcour muss dann absolviert werden, ohne das Feld mit dem Stein zu betreten, jedoch muss der Stein auf dem Rückweg eingesammelt werden. Schema und Regeln des Spiels können vielfältig verändert werden.

8 | Dobble (Spot it!)

Man nehme ein mathematisches Problem und mache ein Spiel daraus – das Ergebnis ist Dooble! Dooble besteht aus 55 Karten und jede von ihnen zeigt 8 Symbole. Nimmt man zwei zufällige Karten aus dem Stapel, stimmt immer genau ein Symbol auf beiden Karten überein. Die Frage ist nur, wer findet es zuerst? Das Kartenset, das auch unter dem amerikanischen Namen “Spot it!” bekannt ist, lädt zu 5 verschiedenen Varianten ein. Zeigt in Eurer Lieblingsvariante Eure Reaktion und Schnelligkeit. Eine Runde dauert maximal 10 Minuten und ist daher auch für kurze Spielpartien geeignet. Ebenfalls erhältlich sind einfachere Versionen mit weniger als 8 Symbolen.

9 | Tabu & Activity

Habt Ihr schon mal versucht das Wort “Sonne” zu erklären, ohne dabei “Regen”, “Gelb”, “Wärme” und “Strahlen” zu verwenden? Nein? Dann wird es Zeit für Tabu! Ziel ist es, Eurem Team innerhalb einer Minute Begriffskarten zu erklären, ohne dabei die vermerkten Wörter auf der Karte zu verwenden. In zwei Teams tretet Ihr gegeneinander an. Wer die meisten Begriffe seinem Team erklärt hat, kommt zuerst am Ziel an und gewinnt das Spiel. Wollt Ihr ebenfalls Euer malerisches und pantomimisches Talent unter Beweis stellen, dann greift auf “Activity” zurück. Verschiedenste Tabu und Activity Varianten gibt es für Groß und Klein als Brettspiel oder auch im App Store als digitale Version.

Mehr Ideen für die Zeit zuhause gibt es hier.

CategoriesAllgemein
Lisa

Wetterauer Mädsche, das sich jetzt im Frankfurter Nordend zuhause fühlt. Digital Geek im Berufsleben und daher oftmals auf der Suche nach guten Spots zum Arbeiten. Um den analogen Ausgleich zu schaffen, liebt sie es durch die unterschiedlichen Viertel zu schlemmen oder die "Berge" der Umgebung zu erklimmen. Über die Abwesenheit der "richtigen" Berge tröstet sie sich mit der Diversität und der perfekten Größe, die Frankfurt zu bieten hat, hinweg.