F

Frankfurter Bildungsangebote für Zuhause

Für diejenigen unter Euch, die momentan viel mehr Zeit als sonst zur Verfügung haben, mag es ziemlich lukrativ klingen, auszuschlafen, die Jogginghose anzuziehen, Netflix einzuschalten und bis zu drei Mal am Tag einen Mittagsschlaf zu machen. Wenn das dann ein paar Wochen so läuft und das einzige Highlight ist, in den Supermarkt zu gehen, kann der Alltag schnell ziemlich langweilig werden. Was nun, um nicht völlig aus der Routine herauszukommen und sich unproduktiv und gelangweilt zu fühlen?

Etwas, was immer hilft ist Bildung. Frankfurt hat zahlreiche Bildungsprogramme, auf die Ihr problemlos online zugreifen könnt: sogenanntes E-Learning. Wir werden Euch ein paar Vorschläge zur Verfügung stellen, die Frankfurter Einrichtungen bereitstellen. Los gehts!

Die Bildungsstätte Anne Frank

Die Bildungsstätte Anne Frank ist für politische Weiterbildung zuständig. Auch in Zeiten der Pandemie ist es wichtig, dass man sich kritisch mit Politik, in allen gesellschaftlichen Bereichen auseinandersetzt. Durch unkompliziertes Anmelden bekommt Ihr Zugang zu vielen Vorträgen, für die Ihr Euch kostenfrei eintragen könnt. Die sogenannten „Webinare“ beinhalten brandaktuelle Themen, die zum Nachdenken anregen. Die Vorträge sind schnell ausgebucht, also anmelden und auf Politik freuen.

www.bs-anne-frank.de

Die digitale Stadtbibliothek

Bibliotheken sind großartige Orte, um sich weiterzubilden. Nun sind sie noch geschlossen, das heißt aber nicht, dass man auf die jeweiligen Inhalte verzichten muss. Die Frankfurter Stadtbibliothek bietet ihre Inhalte, wie diverse Zeitungen, Romane, Kochbücher und noch vieles mehr kostenfrei online an. Über die „Onleihe“ kann man durch die verschiedenen Angebote stöbern und diese downloaden, ganz ohne Bibliothekausweis. Dies gilt, bis die Bibliotheken wieder öffnen. Viel Spaß dabei!

www.hessen.onleihe.de
Digitale Stadtbücherei

Der Hessische Rundfunk

Falls Ihr Fans von Vorlesungen seid, bietet der Hessische Rundfunk auf dem YouTube-Kanal „Lesen im Lockdown“ an. Jeden Tag um 17 Uhr kommen Videos online, in denen Autor*innen aus ihren Büchern vorlesen. Ihr könnt also nicht nur die abgesagten Vorlesungen zuhause erleben, sondern auch Tipps für neuen Lesestoff erlangen. Worauf wartet Ihr noch?

Lesen im Lockdown

Café Europa

Vielleicht stellt Ihr Euch ab und an Fragen wie: „Was genau macht Europa aus?“ oder „Gibt es überhaupt eine Europäische Identität?“, da seid Ihr bei der Vortragsreihe Café Europa genau richtig. Ein Projekt der Romanfabrik und dem Institut franco-allemand de sciences historiques et sociales/IFRA-SHS Frankfurt. Auf dem YouTube-Kanal finden sich viele Aufnahmen der Vorträge. Dort wird über die Politik, Geschichte und Kultur Europas berichtet und debattiert, aber auch Europa aus der Sicht von Nicht- europäischen Ländern erläutert. Von Karl dem Großen bis hin zu China und der aktuellen Beziehung zu Europa ist alles zu finden, sodass Ihr sicherlich auf Eure Kosten kommen werdet.

www.romanfabrik.de

Die evangelische Akademie

Für die evangelische Akademie ist es in diesen turbulenten Zeiten umso wichtiger sich mit vielen gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen und über diese zu informieren. Weswegen könnt Ihr unter dem Hashtag #sofaakademie viele Vorträge im Livestream anschauen. So kommt man gar nicht um Bildung herum. Also, schaut vorbei!

www.evangelische-akademie.de

Das Haus am Dom

Das Haus am Dom ist eine Anlaufstelle für Vorträge und Lesungen, beispielsweise gibt es regelmäßig gesellschaftliche und theologisch fundierte Vorträge. Auch während dem Lockdown hat man auf diese Zugriff. Über den Youtube-Kanal gelangt Ihr zu vielen Videos, die Euch sicherlich stundenlang fesseln werden.

www.hausamdom-frankfurt.de

Die Volkshochschule in Frankfurt

Die Volkshochschule – ein beliebter Ort für Bildung, in Form von Kursen und Vorträgen jetzt auch für Euer Zuhause. Im Programm „Wissen Live“ kriegt Ihr zahlreiche Vorträge zu diversen aktuellen Themen rund um Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ihr könnt einmalig 20 Euro zahlen und bekommt an den Tagen der Vorlesungen die jeweiligen Links zum Livestream. Viel Spaß beim Lernen und Kopf zerbrechen!

www.vhs.frankfurt.de

Wie wäre es mit einer neuen Sprache?

Fremdsprachen werden im Beruf, der Uni und der Schule immer wichtiger. Es ist aber auch unfassbar interessant neue Sprachen zu lernen! Beispielsweise um sich in verschiedenen Ländern zurechtzufinden, Bücher und Filme in den Originalsprachen zu lesen und zu schauen – und Einblick in verschiedene Länder und deren Kultur zu erhalten. Eine neue Sprache erweitert den Horizont und sticht dabei noch positiv im Lebenslauf hervor. Falls Ihr Lust auf einen Online-Sprachkurs habt, um eine ganz neue Sprache zu lernen, oder vielleicht eine Fremdsprache, die Ihr bereits beherrscht zu intensivieren, sind hier viele Frankfurter Sprachschulen aufgelistet. Es gibt Einzel- und Gruppentraining und viele Sprachschulen bieten auch Kurse für Schüler an. Wer weiß, vielleicht kommt Ihr ja Französisch oder Arabisch sprechend aus der Quarantäne heraus?

www.iq-wissen.de
www.sprachschule-aktiv.de
www.sprachtreff.de
www.eloquia.com
www.sprachschule-centro-ffm.de

Mit Angeboten für Schüler*innen:
www.inlingua-frankfurt.de
www.berlitz.com
www.speakeasy-sprachschule.de

Es gibt also zahlreiche Online Programme, bei denen für Bildung gesorgt wird. Wir hoffen, es waren auch ein paar für Euch dabei und Ihr habt genug Stoff, um trotz der Quarantäne produktiv zu sein und nicht in Langeweile zu verfallen. Viel Spaß mit den Angeboten!

Noch mehr tolle Ideen für Zuhause gibt es hier.

CategoriesAllgemein
Lea

(Bald) Studentin. Ist ironisch, sarkastisch und ab und an auch mal zynisch (von ihrer Mom geerbt). Emphatisch, aber nicht immer subtil. Beschäftigt sich konstant mit Politik,Philosophie, Geschichte, Photographie und Shakespeare. Trinkt gerne Tee und liebt es zu diskutieren, obwohl sie schnell in einen Monolog verfällt (von ihrem Dad geerbt). Liebt Vielfältigkeit und hat deswegen in Frankfurt ihren Platz gefunden. Dort ist sie dann meistens in Museen anzutreffen und schwer wieder herauszukriegen.