F

Frankfurter Fundstück #12: Der rote Schirm

Frankfurt, Goethestraße, ein roter Schirm hängt an der Umzäunung eines Baumes.

Foto: Cecilia Suarez

Er leuchtet fröhlich gegen das Grau der Umgebung an und nimmt sich bescheiden aus in dieser Straße der großen Namen und der großen Preise.

Dieses Fundstück zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Es sieht so aus, als habe hier jemand seinen schönen roten Schirm wie selbstverständlich aufgehängt. Im Vertrauen darauf, dass er hängenbleibt, bis er ihn wieder an sich nimmt. Vielleicht brauchte derjenige seine Hände um ein Foto zu schießen, um jemanden zu umarmen oder in eine Bratwurst zu beißen…
Er hat Frankfurt seinen roten Schirm anvertraut und den Baum wie seine Garderobe verwendet.

Als wäre er zuhause.

Das Schönste aber: Er hängt da noch immer, der rote Schirm. Niemand hat ihn weggenommen. Ja, das gibt’s in Frankfurt.


Mehr seltsame Fundstücke gibt es in unseren Magazinen. Und hier.

CategoriesAllgemein
Nadine

Liebt alles was richtig gut schmeckt, glitzert, interessante Geräusche macht oder anders aussieht als typisch. Gern mit viel Kaffee. Reist, schreibt, zeichnet, fotografiert und inspiriert, auf Theaterbühnen und im Gerichtssaal, mit Backpack in der Pampa und in Highheels zum Anzug. Hauptsache frei. Liebt Frankfurt für seine wilden Gegensätze.