Kaffee, Macaron und Blumen
D

Drei gemütliche Cafés für den Herbst

Der Herbst ist definitiv in Frankfurt angekommen und es wird draußen immer ungemütlicher. Die perfekte Gelegenheit also, um den ganzen Nachmittag im Café zu verbringen. Mit heißem Kaffee, saftigem Kuchen, einem guten Buch oder einfach, um das Treiben auf der Straße zu beobachten. 

Wir haben für Euch drei gemütliche Cafés zusammengestellt, in denen Ihr das Schmuddelwetter einfach vergessen könnt:

Camino

Schnell auf dem Wochenmarkt die Einkäufe erledigen, dann ein „Café con Leche“ zum Aufwärmen im Camino. Direkt an der U-Bahn-Station Bornheim Mitte gelegen, ist das kleine Café der ideale Ort, um auf den kleinen Holzkisten am großen Fenster, das Treiben auf der Berger zu beobachten und sich ins ferne Südamerika zu träumen. Besitzerin Karin kommt nämlich aus Mexiko und hat mit der Eröffnung im Juli 2018 ein Stück Heimat mit nach Frankfurt gebracht. Hier sprechen alle Mitarbeiter spanisch und auch das Menü ist typisch südamerikanisch. Neben Empanadas, Pastéis de Nata und verschiedenen Kuchen, sind auch die Heißgetränke im lateinamerikanischen Stil. Besonders beliebt ist der Cappuccino mit Bananenmilch, der Clarito – ein Flat White und der Aqua de Horchata, ein mexikanisches Getränk aus Bohnen. In Zukunft will Karin noch mehr Spezialitäten wie Bananenbrot und Maiskuchen angeboten. Außerdem möchte Sie mit Ihrem Café auch etwas zurückgeben: Die Espressobohnen stammen von kleinen Betrieben in Kolumbien und auch ein Teil der Einnahmen des Cafés werden gespendet.


Camino – Momento de Cafe
Mainkurstraße 4
60385 Frankfurt
www.fb.com/caminomcafe

Mathildas Kitchen

Die Vorlesung ist vorbei, der Kopf brummt und draußen ist es kalt und nass? Mathildas Kitchen im Westend ist die perfekte Anlaufstelle, wenn das Mittagstief mal wieder einschlägt. Im urigen Landhausstil eingerichtet, punktet das Café mit einer großen Auswahl an frischen Salaten mit verschiedenen Toppings, Quiches, saisonal wechselnden Suppen und selbstgemachten Torten und Kuchen. Von Carrot Cake über Zwetschgen-Streuselkuchen bis hin zu Cheesecake, lässt die Vitrine keine Wünsche offen.

Setzt Euch an einen der großen Holztische, genießt eine saftige Zimtschnecke und vergesst das triste Herbstwetter. Wenn die Motivation schon morgens versagt, ist das übrigens kein Problem. Denn bei Mathildas Kitchen gibt es auch leckeres Frühstück.


Mathildas Kitchen
Grüneburgweg 86
60323 Frankfurt
www.matildaskitchen.de

Luke’s Place

Wer nach einem langen Arbeitstag noch Lust auf etwas Süßes hat oder einfach einen entspannten und lockeren Ort für eine Kaffeepause sucht, ist bei Luke genau richtig. Der Kanadier empfängt jeden Gast beim Reinkommen mit einem herzlichen Lachen. Sich hier wohl und willkommen zu fühlen, das ist Luke wichtig. 

Sofas aus Holzpaletten, kleine Sessel, Lampen mit Stoffüberzug und eine leuchtend rote Wand – die Einrichtung ist zusammengewürfelt und genau das sorgt für den lockeren Charme des Cafés. Auf der Karte stehen vor allem süße Leckereien: Saftige und zugleich kross karamellisierte Zimtschnecken, Cheesecakes und typisch nordamerikanische Pekannusskuchen. Einige Kuchen sind vegan, andere glutenfrei, alle mit Liebe und selbst gemacht. Wenn Ihr euch dann den ganzen Nachmittag durch die Kuchentheke durchgefuttert habt, könnt Ihr auch noch bis nachts bleiben, denn abends stehen auch Wein und Cocktails auf der Karte.


Luke’s Place
Sandweg 80
60316 Frankfurt
www.instagram.com/lukes_place_

CategoriesAllgemein