I

Immer wieder sonntags: Auf zum “TATORT” – PublicViewing !

Fiebert auch ihr so gern am Sonntagabend beim “TATORT” mit? Dann befindet ihr euch damit in bester Gesellschaft: 

Tatort-Schauen ist nämlich schon seit 47 Jahren das liebste Sonntags-Ritual Millionen Deutscher. Seit ihrer Erstausstrahlung im Jahr 1970 verbucht die Krimi-Reihe Woche für Woche Rekordquoten. In über 1.000 Folgen wurden nicht nur allerhand kurioseste Fälle gelöst, sondern auch zahlreiche Ermittler-Duos verschlissen. Ein wenig Mord & Totschlag zum Ausklang des Wochenendes: Eine seit Jahrzehnten gepflegte Tradition.

Genau wie auch das Anstimmen der obligatorischen Schimpf-Tiraden direkt zu Beginn des Abspanns, weil der “TATORT” auch nicht mehr sei, was er mal war, die Schauspieler wieder einmal eine Zumutung, die Dialoge aufgesetzt. Eingeschaltet wird natürlich auch beim nächsten Mal trotzdem, denn insgeheim hat man seine liebsten Ermittler schon lange ins Zuschauerherz geschlossen.

Auch ich bekenne mich als Fan und betrachte das TATORT-Schauen am Sonntagabend als meine oberste Bürgerpflicht!
Mit einer gehörigen Portion Lokalkolorit sind die einzelnen Ermittler-Teams der jeweiligen Sendeanstalten nämlich unverwechselbar und oftmals sogar ziemlich witzig. Ich jedenfalls kenne niemanden, der über die schrägen Witze und all die Situationskomik des Münsteraner Duos Thiel & Börne nicht bereits lauthals gelacht hätte. 

Gemeinsam macht’s am meisten Spaß

Zwischenzeitlich galt der Sonntagskrimi zwar als etwas spießbürgerlich und angestaubt, mittlerweile liegt der “TATORT” aber wieder voll im Trend!  Das beweist ein Blick in zahlreiche Kneipen, in denen sich am Sonntagabend zahlreiche TATORT-Fans tümmeln und gebannt auf eine Leinwand blicken. Klar, im Rudel und mit kaltem Bier macht das Miträtseln doch gleich viel mehr Freude als alleine auf der Coach. Und sollte der Krimi tatsächlich Grütze gewesen sein, so lässt sich die Folge in netter Gesellschaft doch gleich um Welten besser zerreißen – und es sich anschließend einfach noch einen Schoppen bestellen…

Statt Netflix & Sofa: Rudelgucken in Frankfurt

Habt ihr Lust auf Verbrecherjagd und gesellige Unterhaltung zum Ausklang eures Wochenendes bekommen? Hier verrate ich euch, in welchen Frankfurter Kneipen ihr gemeinsam mit euren Freunden TATORT auf Leinwand schauen könnt. Fernsehgeräte sind schließlich sowas von 1998! 

Alte Liebe

Wozu überhaupt ein eigenes Wohnzimmer, wo es doch die “Alte Liebe” gibt? Bequem aufs Sofa oder einen Plüschsessel gefläzt, fühlt man sich hier glatt wie zu Hause – nur, dass man hier obendrein noch nett bedient wird. Wenn dann noch der TATORT auf Leinwand läuft: Ja, spätestens dann hat man sich wieder einmal neu verliebt in die “Alte Liebe”. Unbedingt mal ausprobieren!

Alte Liebe
Darmstädter Landstraße 23
Frankfurt-Sachsenhausen
www.alteliebe-frankfurt.de

New Backstage

Die durchweg in schwarz und rot gehaltene Einrichtung lässt es bereits erahnen: In der Kneipe im Nordend regiert für gewöhnlich die Eintracht. Sonntagabends aber ist statt König Fußball der “Tatort” auf gleich zwei Leinwänden zu sehen. Urig, bodenständig, grundsolide – wer diese Attribute zu schätzen weiß, wird sich hier pudelwohl fühlen. Und angeblich, so munkelt man, gibt’s hier das beste Frankfurter Schnitzel nördlich des Mains…

New Backstage
Rothschildallee 36
Frankfurt-Nordend
www.backstagefrankfurt.de

Zum Tannenbaum

Die Bockenheimer Schankwirtschaft “Zum Tannenbaum” hat echten Kult-Charakter. Schon am frühen Abend versammeln sich dort die Stammgäste, und auch ihr solltet rechtzeitig kommen, wenn ihr euch am Sonntagabend einen Platz mit Blick auf die Leinwand sichern wollt. Ist dieser aber erst einmal gefunden, könnt ihr bei Bembel & Rindswurst allerdings ganz famos den Ermittlern dabei zuschauen, wie sie Ganoven & Halunken das Handwerk legen. Gibt es sonst noch was zu sagen? Ach ja: Der Flipper !!! <3

Zum Tannenbaum
Homburger Straße 19
Frankfurt-Bockenheim

Theater Alte Brücke

Bild: www.theater-alte-bruecke.de

Ein wenig gediegener geht’s dagegen im “Theater Alte Brücke” in Sachsenhausen zu. Sonntagabends heißt es: “Bühne frei!” für den Tatort auf großer Leinwand. Der Eintritt ist frei, zu einer gehörigen Portion Spannung gibt’s Drinks an der Bar. Der ideale Ort für all diejenigen von euch, die auch beim Tatort-Schauen Stil nicht missen möchten! 

Theater Alte Brücke
Kleine Brückenstraße 5
Frankfurt-Sachsenhausen

CategoriesAllgemein
Matze

Zugezogen, doch fühlt sich im Herzen längst als Frankfurter. Wenn er nicht gerade zu viel Geld für Bücher, Schallplatten und Kleinbildfilme ausgibt, vertrödelt er mit Vorliebe ganze Nachmittage im Café. Dort trinkt er zu viel Kaffee und raucht zu viele Zigaretten - meint zumindest sein Arzt. Großer Verfechter des Apfelweins (sauer!), betreibt gern Multitasking, kaut ununterbrochen Kaugummi. Liebt Prinzipien und mag es strukturiert:
Selbst für seine To-Do-Listen schreibt er To-Do-Listen.