Eine Frankfurter Künstlerin: Dunja Ratner

Eine Frankfurter Künstlerin: Dunja Ratner

Bunt sind ihre Bilder, poppig, auffallend, mädchenhaft. Dunja Ratner ist eine freie Künstlerin und lebt in Frankfurt. Sie hat an der Moskauer Kunstschule und der British Higher School of Art & Design in Moskau studiert. Seit 6 Jahren lebt und arbeitet sie nun in Frankfurt. Immer wieder sind ihre Bilder in der Stadt zu sehen. Vielleicht sind manche Ihrer Bilder Euch schon begegnet?

Liebe Dunja, Du warst im Herbst in München, was war dort?
Dieses Jahr hatte ich das Glück, an der Kunstmesse ARTMUC in München teilzunehmen. Für mich war das eine sehr wertvolle Erfahrung. Ich hatte danach das Bedürfnis sofort mehr zu arbeiten, um mich als Künstler weiter zu finden. Die Malerei für mich ist wie ein Tagebuch womit ich das festhalte, was ich sehe und fühle.

Welche Stimmungen haben Deine Bilder?
Ich versuche in allem etwas Gutes zu sehen, so dass die Bilder absichtlich positiv gestimmt sind. Sie sind für mich wie ein Schutzschild gegen all die Turbulenzen, die in der Welt passieren. Emotion ist der Moment, in dem man leben muss. Durch die Farbe und die Form versuche ich, meine Gefühle auf der Leinwand zu zeigen.

Du bist seit 6 Jahren hier. Wie ist dein Verhältnis zu Frankfurt?
Ich liebe Frankfurt, das ist meine Stadt, wir verstehen uns ohne Worte – Zum Glück haben wir unsere eigene Sprache. Und diese Stadt hört nicht auf, mich zu überraschen!

Nicht nur malen kann sie wunderbar, Dunja macht auch großartige Fotos. Schaut also unbedingt mal bei ihrem Instagramaccount vorbei: www.instagram.com/dunja_dr

Bilder von Dunja sind in der Gruppenausstellung von „Frankfurt to go to stay: Urban Magix“ in der Rechtsanwaltskammer Frankfurt bis Ende Januar 2018 zu sehen. Außerdem bis 27.01.2018 bei „Die Werkstatt“ in Bornheim.


Designe, kleine!

Designe, kleine!

So wohne ich: Mittendrin

So wohne ich: Mittendrin