H

Hungrig auf Neues? Die spannendsten Eröffnungen 2018

Ein Jahresrückblick der anderen Art: kulinarisch. Was gab’s Neues in diesem Jahr in Frankfurt? Welche Läden sind schon kurz nach ihrer Eröffnung the places to be geworden?

Unsere Auswahl der Läden, die ihr spätestens 2019 dann aber schleunigst entdecken solltet:

espressoespresso
auf der Braubachstraße

Ein Laden, knapp vor der neuen Altstadt. Eine wundervolle schwarz-weiß-gestreifte Markise und ein Briefmarken-Laden-Schild. Dann eines Tages im Vorbeigehen: eine Kaffeemaschine und ein Fenster? Beim nächsten Mal: Granatäpfel? espressoespresso ist erst seit wenigen Wochen auf und noch im Werden. Betonwände und ein schlichtes Inneres konzentrieren sich auf das Espresso-Lebensgefühl: kurz in der Zeitung blättern, einen Kaffee genießen und durchatmen, dann wieder raus in den Trubel der Stadt.

espressoespresso
Braubachstr. 28
Frankfurt-Altstadt
www.instagram.com/espressoespressofrankfurt

Bar Shuka
im Bahnhofsviertel

Nicht nur das 25hours-Hotel im Bahnhofsviertel ist frisch erneuert, auch gastronomisch gibt es dort neues: die Bar Shuka und die Shuka Bar. Leckerstes Essen wie in Tel Aviv, und darum: tolles Ambiente, Ausgelassenheit und Entspannung. Unsere gesamte Schwärmerei lest ihr hier nach. Mittlerweile ist auch die Shuka Bar auf, die Speakeasy Sake Bar des Restaurants.

BAR SHUKA
Niddastraße 56
Frankfurt-Bahnhofsviertel
www.fb.com/barshukabar

GOKIO Bros.
auf dem Oeder Weg

Uns kams vor, als wäre es schon länger da, aber ja: im Winter 2018 machte Gokio auf. Korean Fried Chicken in einem kleinen pastellfarbenen Laden, super lecker und sehr instagramable. Hier könnt ihr noch einmal nachlesen, wer und was alles dahinter steckt. Oder ihr geht einfach hin.

GOKIO Bros.
Oeder Weg 26
Frankfurt-Nordend
www.gokio.de

KukuVaia
auf dem Oederweg

Die nächste Neueröffnung ist gar nicht weit, genau genommen: schräg gegenüber, der Oeder Weg fährt momentan einiges auf. Bei “The Bean Inspektor” kann man sehr guten Kaffee trinken, rumsitzen, rausgucken. Hier haben wir den Laden schon einmal mit Johan besucht.

KukuVaia
Oeder Weg 23
Frankfurt-Nordend
www.fb.com/kukuvaia

Lúa Cuisine
in der Schweizer Straße

Bei Lúa Cuisine gibt es seit Sommer 2018 gehobene vietnamesische Küche in schönem und schlichtem Ambiente. Viel Auswahl für Vegetarier und auch Veganer. Die Terrasse ist auch toll, muss aber auf den Sommer warten.

Lúa Cuisine
Schweizer Straße 75
Frankfurt-Sachsenhausen
www.lua-cuisine.de

Nosh
in der Schweizer Straße

Auch auf der Schweizer Straße tut sich momentan immer wieder was. Neu ist hier auch: das NOSH. Geselligkeit ist das Ziel, man soll hier vor allem zusammenkommen und gemeinsam lecker essen. Zur Wahl stehen Gerichte aus aller Welt: Ceviche und Paella, Roastbeef und Grüne Soße.
Auch für mittags ein guter Tipp.

NOSH
Schweizer Straße 76
Frankfurt-Sachsenhausen
www.nosh-restaurant.de

Trinitii Bowls & Drinks
im Bahnhofsviertel

Bei Trinitii, das im Frühjahr 2018 in der Moselstraße eröffnet hat, bekommt man neben Poké Bowls auch eine Portion Tapetenneid! Blumiges Ambiente und farbenfrohe Teller machen nicht nur Mittagspausen bunter und gesünder.

Trinitii
Moselstraße 10
Frankfurt-Bahnhofsviertel
www.trinitii.de

Viel Freude beim Entdecken. Was ist für Eure beste Neueröffnung in Frankfurt gewesen?

CategoriesAllgemein
Vicky

Mitgründerin. Eigentlich Musikerin, daher eine große Liebe für Strukturen. Pedantisch, neugierig und Handcremesüchtig. Hört und sieht alles, lässt es sich aber nicht anmerken. Immer hungrig. Mag an Frankfurt die Kontraste und die Echtheit, nur ist es ihr zu weit weg vom Meer.