D

Der perfekte Feierabend: Raum & Wein auf der Friedberger Landstraße

Wein ist Genuss, Wein ist Leidenschaft – ja, ein Gläschen davon in Ehren davon soll sogar gesund halten.Vor allem aber hat es schon so manchen Moment erst zum perfekten Moment gemacht.Dagegen ein perfekter Ort für Weinliebhaber ist ganz sicher “Raum & Wein” im Frankfurter Nordend.

Tagsüber Weinhandlung, abends Weinbar – mit diesem Konzept lässt der studierte Weinwirtschaftler Davide seit Herbst die Herzen Frankfurter Weinliebhaber höher schlagen. Selbst im Nordend aufgewachsen, ist er froh darüber, ausgerechnet dort seinen Traum von der eigenen Weinhandlung verwirklicht zu haben. “Alle Weine werden von mir persönlich ausgewählt”, sagt er. “Meist stammen sie von kleinen Weingütern, sodass sie nirgendwo anders in der Stadt erhältlich sind”.

Somit lagern hier vom Riesling aus dem Rheingau bis hin zum edlen Cuvée aus der Toskana  feine Tropfen für jeden Geschmack und Geldbeutel in den Regalen und warten darauf, von euch entdeckt zu werden!Bei der Suche nach eurem ganz persönlichen Lieblingstropfen steht der Chef persönlich mit Geduld, Rat & Tat zur Seite. Ob weiß oder rot, ob trocken oder lieblich: Der edelste Wein ist schließlich ganz einfach derjenige, den man am liebsten jeden Tag trinken würde!

Zu entdecken lohnt sich auch die wunderbare Einrichtung der Weinbar:Zwischen Weinkisten und Blumen kann man gar nicht anders, als sich von Davides Leidenschaft zum Rebensaft anstecken zu lassen und sich rundum wohl zu fühlen. Dies tut sich das überwiegend junge Publikum der Weinbar sogar draußen vor der Tür: Nur allzu oft entwickelt sich “Raum & Wein” nämlich zum urbanen Feierabend-Treff!

Kein Wunder – wie könnte man einen anstrengenden Tag auch schöner ausklingen lassen als bei einem Glas Wein mit guten Freunden? Und wenn’s bei einem Glas nicht bleiben soll, dann ist auch das gar kein Problem: Gerne ist auch mal bis Mitternacht geöffnet… Zum Wohl!


Raum & Wein
Friedberger Landstraße 86
60316 Frankfurt-Nordend
www.raumundwein.de

CategoriesAllgemein
Matze

Zugezogen, doch fühlt sich im Herzen längst als Frankfurter. Wenn er nicht gerade zu viel Geld für Bücher, Schallplatten und Kleinbildfilme ausgibt, vertrödelt er mit Vorliebe ganze Nachmittage im Café. Dort trinkt er zu viel Kaffee und raucht zu viele Zigaretten - meint zumindest sein Arzt. Großer Verfechter des Apfelweins (sauer!), betreibt gern Multitasking, kaut ununterbrochen Kaugummi. Liebt Prinzipien und mag es strukturiert:
Selbst für seine To-Do-Listen schreibt er To-Do-Listen.