Wir haben eine Frage: Was war Deine größte Entdeckung in Frankfurt?

Wir haben eine Frage: Was war Deine größte Entdeckung in Frankfurt?

 

Wer kennt Frankfurt besser als die Menschen die hier leben? Deswegen lassen wir sie zu Wort kommen. Diesmal zur Frage: Was war Deine größte Entdeckung in Frankfurt?

 Foto: Matthias Grün

Foto: Matthias Grün

„Meine größte Entdeckung an Frankfurt? Mit Sicherheit die Frage, ob Frankfurt nun eine Großstadt mit Kleinstadtcharakter oder eine Kleinstadt mit Großstadtcharakter ist. Diese Frage kann ich nämlich bis heute nicht ganz genau beantworten! Ein paar Minuten Fahrt heraus aus der Stadt genügen schon, um sich im landschaftlichen Idyll wiederzufinden und jeden Stress zurückzulassen. Hat man genug ausgespannt, ist man ebenso schnell wieder „mittendrin“ und kann bestens erholt das Großstadtleben in vollen Zügen genießen. Ein solcher Kontrast ist für mich bezeichnend für Frankfurt. Eine wunderbare Besonderheit, die ich so niemals erwartet hätte!“
SINA (32)


  Foto: Benjamin Lauterbach

Foto: Benjamin Lauterbach

„Meine spannendste Entdeckung in Frankfurt sind die vielen Kreativen der Stadt. Das ist vielleicht nicht immer der erste Gedanke, den man hat, wenn man an Frankfurt denkt. Das zeigt sich besonders schön bei wir-sinds-kreative.de.“
FRÉDÉRIC (33)


 Foto: Matthias Grün

Foto: Matthias Grün

„Meine spannendste Entdeckung? Dass Frankfurt nicht nur Techno zu bieten hat! In alternativen Clubs wie dem „Cave“ geht nämlich die ganze Nacht der Punk ab.“
LEON (37)


Sophia_platzhalter.jpg

„Meine spannendste Entdeckungin Frankfurt war das Logenhaus, in dem ich mich in der Zeit zurückversetzt fühlte und dabei ertappte, wie ich jeden Satz mit „Hast Du das schon gesehen?“ begann. Achja und die Cocktails sind phänomenal.“
SOPHIA (23)


  oto: Sandra Scherer

oto: Sandra Scherer

„Meine spannendste Entdeckung ist der Sportpark an der neuen EZB! Ich bin sportlich sehr aktiv und am liebsten an der frischen Luft. Der Trimm-Dich-Pfad ist sehr abwechslungsreich und direkt am Main. Nach dem Sport kann man im schönen Oosten bei einem Kaffee entspannen.“
LAURA (27)


  Foto: Sandra Scherer

Foto: Sandra Scherer

„Am 11. Oktober war internationaler Mädchentag. Als Sozialarbeiterin habe ich mit einer Gruppe von Mädchen am Walk of Girls teilgenommen. Es war so wunderbar zu erleben wie die jungen Frankfurterinnen gemeinsam durch die Stadt gezogen sind und mutig und laut ihre Rechte und Wünsche gerufen haben. Frankfurt so vielfältig bist Du.“
ANGELINA (28)


Und was war Eure größte Entdeckung in Frankfurt?

 
Der Frankfurter Mai 2018 in Bildern

Der Frankfurter Mai 2018 in Bildern

Erdbeeren selbst pflücken in und um Frankfurt

Erdbeeren selbst pflücken in und um Frankfurt