F

Frankfurter Fundstück #7: Die Schatzkarte

Frankfurt ist bekannt als die Stadt der Gegensätze – sie beherbergt nicht nur gläserne Banken und Hochhäuser, sondern ist auch Heimat von traditionsreichen Kunstsammlungen wie dem Städel und dem Liebieghaus. Fans von Gegenwartskunst kommen mit Museen wie dem Museum für Moderne Kunst (MMK) oder der Schirn Kunsthalle auf ihre Kosten, eine junge Kunstszene mit Galerien, Kunsträumen und Off-Spaces rundet dies ab.

Es ist ein X zu erkennen, wohl der Ausgangsort, offensichtlich ein Stück abseits von einer Straße (wie mysteriös – wer startet denn im Acker? Oder im Wald? IN FRANKFURT?), die dann gekreuzt wird von einer Brücke oder einem Fluss und nach einer Weggabelung schließlich in einen runden Platz mündet, der mit einem X gekennzeichnet ist.

Es fehlt jeder Anhaltspunkt, wer da wohin wollte. Wer früher „Die Drei ???“ gehört hat, der weiß:

Das muss was Wichtiges sein. Hier hat jemand etwas gesucht oder aber versteckt.

Einen Schatz? Einen Mitwisser? Ist das die Gedächtnisstütze eines Frankfurter Mafioso? Oder zeigt das nur den Weg zur nächsten Trinkhalle?

Mysteriös auch die Tatsache der schieren Existenz dieser Karte – auf echtem Papier, in Zeiten von Google Maps… Trotz intensiver Recherche, dem Abgleich mit zahlreichen Luftbildaufnahmen von Frankfurt und Umgebung und binge hearing sämtlicher „???“-Folgen sind wir leider keinen Schritt weiter. Ortskundige Hinweise sind sehr willkommen.

CategoriesAllgemein
Nadine

Liebt alles was richtig gut schmeckt, glitzert, interessante Geräusche macht oder anders aussieht als typisch. Gern mit viel Kaffee. Reist, schreibt, zeichnet, fotografiert und inspiriert, auf Theaterbühnen und im Gerichtssaal, mit Backpack in der Pampa und in Highheels zum Anzug. Hauptsache frei. Liebt Frankfurt für seine wilden Gegensätze.