I

Im Taunus ganz oben: Der große Feldberg

Der Große Feldberg, das ist unser kleiner großer Berg mit seinen immerhin 880 Metern. Nur 30 Autominuten entfernt ist er gefühlt direkt um die Ecke der Frankfurter Innenstadt und verständlicherweise ein sehr beliebtes Ausflugziel, vor allem für die Städter unter uns.

Mit seinen dichten hohen Bäumen ist der Taunus ein erfrischender, schattiger Zufluchtsort an stickigen Sommertagen; wiederum ein nebeliges, geheimnisvolles Dickicht dann im Herbst. Der Winter schließlich macht aus ihm ein traumhaftes weißes Winterwunderland. Wenn es schon sonst im Rhein-Main-Gebiet eher selten schneit: hier ist mehrere Wochen im Jahr sicher genug Schnee für Rodeln, Langlauf oder die Schneeballschlacht.

Ganz gleich, wann im Jahr man sich dort aufhält: vergessen ist alles Städtische, sobald man die gewundenen Straßen nach oben fährt. Oder besser: sich fahren lässt, mit dem Bus. Oder noch besser: hinauf wandert. Denn der Feldberg, das ist auch: Trubel auf den Parkplätzen vor allem auf dem Gipfel und am Wochenende. Das verteilt sich aber im Wald auch wieder, sodass jeder hier auf seine Art Entspannung und Abstand findet. Unsere Empfehlung: Die Aussicht auf die Bäume und den Waldboden ist nicht weniger schön als die Aussicht in die Ferne. Die Bergspitze mit ihren Türmen kann man also getrost ignorieren und sich unterhalb davon einen der unzähligen anderen Wege durch den wohltuenden Wald suchen.

The Großer Feldberg (literally the great field mountain)

The “Großer Felberg” is our small big mountain, reaching up to 880 metres. Only 30 minutes by car the mountain is incredibly close to the city centre of Frankfurt, which makes it a very popular destination for short trips, especially for all of us city folks: with its dense tall forests the Taunus mountain range is a refreshing, shaded refuge on hot and sticky summer days; and becomes a mysterious misty thicket in autumn. The winter enchants our mountain into a white winter wonderland. When you won’t find snow anywhere else in the Rhein-Main region, you are sure to find enough here for several weeks each year. Time to go sledging, cross-country skiing or maybe a snow ball fight.

No matter which season you choose to visit: you’ll forget all about the city when you follow the winding road up the mountain. Or better still: be chauffeured up by bus. Or even better: walking up. Because the “Feldberg”, that’s also overcrowded car parks, especially near the top and on weekends. Luckily the crowd usually dissipates in the forest so that we all can find our own peace and distance. Our recommendation: The view through the trees and the lush forest grounds is no less appealing than the view into the distance. Just ignore the top with its towers and head a bit lower, following one of the many other paths
through the forest.

50° 13′ 55″ N, 8° 27′ 26″ O

CategoriesRhein-Main
Vicky

Mitgründerin. Eigentlich Musikerin, daher eine große Liebe für Strukturen. Pedantisch, neugierig und Handcremesüchtig. Hört und sieht alles, lässt es sich aber nicht anmerken. Immer hungrig. Mag an Frankfurt die Kontraste und die Echtheit, nur ist es ihr zu weit weg vom Meer.