E

Ein Rundumsorglossonntag:
Le Méridien-Brunch

Anzeige /

Es ist der erste verregnete, überraschend kalte Sonntagvormittag in diesem Herbst. Was kann man da Schöneres unternehmen, als es sich drinnen mit sehr gutem Essen gemütlich zu machen? Eben. Deswegen sind wir beim Brunch des Le Méridien am Wiesenhüttenplatz.


Zum Start gibt es neben einer sehr freundlichen Begrüßung durch das Team erst einmal einen Prosecco. Wir machen es uns in einem der gemütlichen Sessel in der Lounge bequem. Bevor der Magen aber zu laut knurren kann, kommt schon der: “alles ist bereit”-Hinweis des Teams. Und los geht es an das üppige Brunchbuffet in den hellen Räumen des Le Méridien.

Süßer Start

Wo anfangen? Für manche ist das “Br” wichtiger als das “unch”, Ihr wollt also erst einmal frühstücken und dann lunchen? Dann los zum Müsli, den Pancakes oder den Brötchen und verschiedenen Marmeladen. Für alle, die eine noch süßere Grundlage brauchen oder gern mit dem Dessert starten (das Leben ist kurz!): Crème brûlée und Brownies mit Karamell warten auf Euch. Oder, besonders lecker: der cremige Kokosmilchreis mit Mandelblättchen und Beeren, davon wollten wir gleich mehrere Schüsselchen. Dazu passen ein Tee, der hausgemachte Eistee oder natürlich Kaffee, den man sich einfach nehmen kann. Fragt man lieb, bekommt man gern auch einen Teddy-Cappuccino gebracht. Dafür muss man nämlich ganz bestimmte Knöpfe drücken, so lachend die Bedienung.

Von Avocado bis Zander

Dann aber lieber bald zum herzhaften Teil übergehen, denn auch da ist die Auswahl enorm. Kidneybohnensalat mit Mais und Avocado steht neben Ofentortilla mit Kräuterquark. Shrimpscocktail mit Paprika neben Kichererbsensalat mit Couscous und gebratenem Zanderfilet mit Mangochutney. Alles ist so schön bunt und liebevoll angerichtet. Besonders interessant für die Foodinstagramer sind die verschiedenen Kressesorten zum Selbst-Dekorieren, aber fotogen ist sowieso alles.

Noch deftiger ginge auch? Alles klar: steht Euch der Sinn nach Schweinefilet im Speckmantel oder eher Lachsfilet mit Weißweinsoße? Oder nach frisch angebratenen Garnelen von der Live Cooking Station? Auch Roastbeef wird Euch jederzeit frisch angeschnitten.

Zum Glück gibt es keine “oders” sondern nur “unds” hier! Deswegen könnt Ihr nach den Hauptspeisen ganz einfach zu den süßen Speisen (zurück).

Perfekte Sonntagsentspannung

Auch Kinder kommen beim Le Méridien-Brunch auf ihre Kosten und müssen sich nicht langweilen. Denn eine professionelle Kinderbetreuung unterhält die Kleinen mit Büchern und gemeinsamem kreativen Basteln. So können die Eltern in Ruhe schlemmen. Überhaupt ist die Stimmung sehr entspannt. Kein Wunder, ist das Serviceteam doch so aufmerksam, dass kein Wunsch lange unerfüllt bleibt.

So kann man einen Rundumsorglossonntag verbringen. Denn auch nach Brunch-Ende um 15:30 Uhr bleibt man noch so lange satt und zufrieden, dass man sich auch den restlichen Tag nicht mehr um Essen kümmern muss.


Brunch im Le Méridien Frankfurt
Wiesenhüttenplatz 38

Jeden Sonntag, 12.00 bis 15.30 Uhr

Alle Infos zum Brunch und zur Reservierung findet Ihr hier.

CategoriesAllgemein
Vicky

Mitgründerin. Eigentlich Musikerin, daher eine große Liebe für Strukturen. Pedantisch, neugierig und Handcremesüchtig. Hört und sieht alles, lässt es sich aber nicht anmerken. Immer hungrig. Mag an Frankfurt die Kontraste und die Echtheit, nur ist es ihr zu weit weg vom Meer.