2

20 Jahre Japanisches Filmfestival – dieses Jahr online @home


19 Mal fand das japanische Filmfestival Nippon Connection bereits in Frankfurt statt. Die 20. Jubiläumsausgabe hingegen soll etwas ganz Besonderes mit sich bringen: Japan kommt zu Euch nach Hause. Das Filmfestival findet – wie viele anderen Events in diesem Jahr auch – online statt. Das überwiegend ehrenamtlich arbeitende 70-köpfige Team hat dieses Jahr schnell umorganisiert, so dass der Festivalerlebnis auch unter erschwerten Bedingungen gesichert ist.

Text: Esra Kara & Sofiya-LIsann Velte
Anzeige / Medienpartnerschaft

Das digitale Rahmenprogramm von Nippon heißt „Nippon Connected“ und beinhaltet neben dem Themenblock „Film“ eine Menge virtueller Workshops, Vorträge, Konzerte und Performances. Diese könnt Ihr Euch ganz gemütlich von zu Hause aus ansehen und Euch auch aktiv an dem Online-Unterhaltungsprogramm beteiligen.

Über 70 Filme

Vom 9. bis 14. Juni stehen euch so über 70 aktuelle Filme sowie Evergreens zur Verfügung. Wer Lust hat, sich in die Welt des japanischen Films zu stürzen, kann dies über “Nippon On Demand” machen. Einfach eine Leihgebühr zahlen und dann 24 Stunden lang den gewünschten Streifen unbegrenzt abspielen.

Im Fokus steht dieses Jahr das Thema “Female Futures? – Neue Frauenbilder in Japan”. Passend dazu werden ausgewählte genreübergreifende Filme, die sich mit der Rolle der Frau und Feminismus in Japan beschäftigen, vorgeführt. Die Veranstalter legen euch besonders Shape of Red (Yukiko Mishima) und My Sweet Grappa Remedies (Akiko Oku) ans Herz. Die preisgekrönten japanischen Regisseurinnen Miwa Yoshimine, Kaori Oda und Namoi Mizoguchi sind mit ihren vielversprechenden Dokumentarfilmen vertreten. Weitere Highlights, die Euch Nippon Connection nach Hause bringt, sind Family Romance, LLC (Werner Herzog), Labyrinth of Cinema (Nobuhiko Obayashi), Dancing Mary (SABU) und Forgiven Children (Eisuke Naito). Ein “Best of Nippon Connection” mit beliebten Streifen von früheren Filmfestausgaben ist auch auf der Plattform zu finden.

Ein buntes digitales Rahmenprogramm:
Nippon Connected

Ansonsten möchte Euch das Festival neben den Filmen noch so viel Japan wie möglich bieten.
Unter “Nippon Conntected” findet ihr ein Programm aus Live-Übertragungen. Podiumsdiskussionen und Vorträge zum Thema „Female Futures?“ und der japanischen Filmwelt mit renommierten Persönlichkeiten könnt Ihr Euch von zu Hause aus ansehen. Performances und Konzerte fehlen ebenfalls nicht. Ein Must See ist unter anderem der Auftritt des Comedian und Rakugo-Erzählers Katsura Sunshine, der normalerweise in London und New York zu sehen ist. (Für alle, die sich fragen was Rakugo wohl sein mag: Es handelt sich hierbei um eine japanische Form der Unterhaltung, die auf lustigen Monologen beruht. Klingt spannend? Ohja!)

Auch dieses Jahr soll es Überraschungsfilme im Programm geben. Begleitet wird das Ganze live von Filmexperte Jörg Buttgereit.

Apropos Unterhaltung: Was wäre japanisches Unterhaltungsprogramm ohne Karaoke? Richtig, kaum vorstellbar. Das beliebte Partyspiel ist deshalb ebenfalls ein Bestandteil von Nippon Connected. Entspannter geht es dann zum Beispiel beim Tee-Workshops zu. Festival-Atmosphäre ist also auch für zu Hause garantiert.

Nippon auch für Kids

Hat da jemand Kids gesagt? Richtig, auch für die Kleinen unter uns ist wieder Spaß angesagt. Manga-Künstlerin Katharina Sato​ zeigt in ihrem Online-Workshop, wie man süße Tiere im Manga-Stil zeichnen kann und Geschichtenerzählerin Walburga Kliem erzählt ein spannendes Märchen mit dem ​japanischen Papiertheater Kamishibai​. Für kleine Koch- und Backtalente unter uns gibt es im virtuellen Kochkurs von Lina Zivanovic bunte Dango- Klößchen zum Nachbacken. Japanische Dango sind farbenfrohe Mehlklöße am Spieß und fester Bestandteil verschiedener Feste und Traditionen. Selbstverständlich dürfen japanische ​Animationsfilme mit deutscher Synchronisierung nicht fehlen. Insgesamt bietet Nippon Connected also ein kunterbuntes und abwechslungsreiches Programm für Kinder an. Alles ohne geballte Menschenmengen und lange Wartezeiten, ganz einfach und gemütlich in den eigenen vier Wänden.

Fans des japanischen Films und Flairs können sich also auf ein paar abwechslungsreiche Tage im Juni freuen. Für das ultimative Festivalerlebnis at home am besten noch einen Beamer und japanische Snacks besorgen – und anschließend: Action. Yokosou!


Das gesamte Programm gibt es seit dem 3. Juni 2020 auf der Homepage:
www.NipponConnection.com 

CategoriesAllgemein