Schachtische im Bethmannpark mit Rosen

DIE NEUN | Wie im Süden

Kein Sommerurlaub in Sicht dieses Jahr? Oder ist der schon wieder zwei Wochen rum und damit viel zu lange her? Wir haben neun Urlaubs-Orte mitten in Frankfurt für Euch, an denen Ihr Euch wie im Süden fühlen könnt. Und die kosten sogar wenig bis nichts!

Gebäude im Bethmannpark mit kleiner Palme

1 | Ein Mini-Mallorca: der Bethmannpark

Friedberger Landstraße | 60316 Frankfurt (Nordend)

Zugegeben, einen Strand gibt es hier nicht und auch keine Sonnenscheingarantie. Dafür aber: pittoreske abblätternde Fassaden, ein Delfin-Springbrunnen und kleine Palmen in Terracotta-Töpfen. Außerdem: Menschen, die tiefenentspannt Schach spielen. Und das alles auch noch um die Ecke der Konstablerwache, im Bethmannpark.

Blick auf die Skyline

2 | Mitten in den Weinbergen: Auf dem Lohrberg

Für Weinberge mit wunderbarer Aussicht, dafür muss man nicht mal ins Rheingau fahren, der Lohrberg reicht da schon! Picknicken, Grillen, Drachensteigenlassen und Ballspielen geht hier außerdem auch. Fast Toskana!

Springsprunnen und Palme im Palmengarten

3 | Unter Palmen I: Palmengarten

Siesmayerstraße 61 | 60323 Frankfurt (Westend)

Diese Empfehlung liegt zugegebenermaßen auf der Hand: Wer Palmensehnsucht hat, den schickt man in den Palmengarten. Im Sommer zieht es uns vielleicht nicht unbedingt in die schwülwarmen Gewächshäuser, dafür ist es auf den Wiesen, auf dem See und bei den Wasserspielen umso erfrischender.

 

Palmen

4 | Unter Palmen II: Nizza am Main

Noch ein zweiter Ort stillt Palmensehnsucht: Das Nizza am Main. Der grüne Park am Mainufer ist dank seines Klimas das Zuhause von vielen mediterranen Pflanzen, die hier sogar überwintern können. Auch wenn es hier leider keine Badeschiffe mehr gibt: ein Ausflug in den Süden ist ein Wandeln durch den Park dennoch. Also am ab den Main statt nach Südfrankreich!

Blick von der Galerie auf einen Obst- und Gemüsestand

5 | Bunter Marktbummel in der Kleinmarkthalle

Hasengasse 5-7 | 60311 Frankfurt (Innenstadt)
www.kleinmarkthalle.de

In der Kleinmarkthalle könnt Ihr es Euch aussuchen: ans Mittelmeer oder sogar direkt nach Asien? Persische Spezialitäten oder spanische Tapas kaufen? Nirgendwo sonst kann man mit wenigen Schritten eine kulinarische Weltreise machen.

Holzsteg durch die Schwanheimer Dünen

6 | Dünenspaziergang in Schwanheim

Statt Meer! Die Autorin dieser Zeilen sagt das ständig: Frankfurt ist perfekt, nur zu weit weg vom Meer.  Das bleibt es leider auch. Wir versprechen Euch in Schwanheim aber feinen Sand, einen langen Holzsteg und uralte Dünen zu finden. Wenn ihr Glück habt, trefft ihr in den Wiesen auch auf eine Schafherde. Ein feiner Ausflug.

So findet Ihr zu den Dünen.

Friedberger Landstraße und Wasserhäuschen GUDES

7 | Trubel und Getränke: Matthias-Beltz-Platz

Matthias-Beltz-Platz | 60318 Frankfurt (Nordend)
www.gudes-frankfurt.de

Was wir alle ja so am Süden mögen: Alle sind draußen, hängen bis in die späten Abendstunden auf dem Plaza oder der Piazza herum, hören Musik, trinken, plaudern. So ein bißchen findet man diese Atmosphäre am Mainufer (s.u.) oder aber auch am Wasserhäuschen GUDES, in der Nähe vom Friedberger Platz. Hier bekommt ihr bunte Stühle, Erfrischungen und ein entspanntes urbanes Lebensgefühl.

 

Wasserspiele

8 | Fontänen, Eis und Mainsonne: am Main Plaza

Apropos Plaza: Um das Mainplaza herum fühlt man sich wie in Italien. Durch die Wasserspiele auf dem großen Platz tollen an heißen Tagen Kinder und Hunde. Die Eltern blinzeln in die Sonne und schlecken ihr Eis, das es hier in fantastischer Auswahl direkt in der Nähe gibt: beim Eissalon Firenze. Für einen Aperol oder einen Wein müsst ihr auch nur wenige Schritte zur Biancalani Cucina.

Maincafe

9 | Liegestühle und Abendsonne: am Maincafé

Schaumainkai 50 | 60596 Frankfurt (Sachsenhausen)

Kein Ort lässt uns so sehr den Main genießen wie das Maincafé. Im Liegestuhl den Sonnenuntergang hinter der Sykline genießen mit einem Ebbelwoi in der Hand – das ist Sommer in Frankfurt. Bei Hunger ist auch das Dönerschiff – Murals Imbiss – nicht weit. Also alles da, was man braucht!

Vicky Grinstred

Eigentlich Musikwissenschaftlerin, daher eine große Liebe für Strukturen. Pedantisch, neugierig und handcremesüchtig. Hört und sieht alles, lässt es sich aber meist nicht anmerken. Immer hungrig und daher immer essend. Mag an Frankfurt die Kontraste und die Echtheit, nur ist es ihr zu weit weg vom Meer.

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn gerne weiter!
Folgst Du uns?