Frühlingshafte Fotospots

DIE NEUN | Frühlingshafte Fotospots in Frankfurt

Es ist wieder soweit! Der Kennerblick des Frühlingsfans und Blumenaficionados kann es bereits an der ein oder anderen Stelle der Stadt erspähen: Frankfurt ist drauf und dran, sich wieder in den schönsten Farben des Frühlings zu kleiden und uns mit dem süßen Duft von Kirschblüten oder Magnolien in der Alltagshektik einmal tief durchatmen zu lassen. Die verschiedensten Orte der Stadt verwandeln sich für wenige Wochen wieder in ein Blumenparadies à la Japan. Das zu verpassen, ist fast unmöglich, denn kaum öffnen sich die ersten Knospen, werden bunte Sträucher und blühende Obstbäume zu den Protagonisten der Stadtbildmotive und verwandeln unsere Social-Media-Feeds in einen Traum aus weiß und rosa. Damit Ihr dieses Jahr keines der botanischen Highlights verpasst, haben wir für Euch neun Frankfurter Hotspots in Sachen „Frühlingshafte Blumenfotos“ zusammengestellt.

 

1 | Mainufer

Frankfurt | Innenstadt

Ganz ehrlich: Es gibt Weniges, für was das Mainufer keine gute Idee ist. Hier heißt es schon im März euphorisch: Blütentraum meets Panorama – denn was könnte unsere Lieblingsskyline besser einrahmen als ein blühender Obstbaumzweig im Vordergrund? Es lohnt sich also, frühzeitig die Knospen im Auge zu behalten und zu regelmäßigen Frühjahrsspaziergängen am Main aufzubrechen.

Mainufer

2 | Chinesischer Garten

Frankfurt | Nordend

Nicht Japan, aber fernöstlicher Blumentraum: Der „Garten des Himmlischen Friedens“ im Bethmannpark sollte ursprünglich eigentlich „Frühlingsblumengarten“ heißen und macht seinem Fast-Namen alle Ehre. Helle sowie dunkle Magnolien und rosa Kirschbäume posieren gerne für Eure Kamera und verschiedene Pavillons, Brücken und ein großer Teich sind die optimale Umgebung, um sich einen Moment auszuruhen und die fotografischen Werke zu bewundern.

Chinesicher Garten

3 | Alte Oper

Frankfurt | Innenstadt

Ist ja nicht so, dass der Opernplatz nicht auch ohne Blütentraum ein Schmuckstück wäre. Aber die Kirschbäume an der Ostseite der Alten Oper setzen dem Ganzen die Blütenkrone auf und sind ein absoluter Klassiker für frühlingshaft gestimmte Fotograf:innen. Schaut doch in der nächsten Zeit mal vorbei und genießt die japanischen Kirschblütenvibes.

Alteoper

4 | Biebergasse

Frankfurt | Innenstadt

Es muss nicht immer rosa sein: Die Zierapfelbäume auf der Biebergasse verwandeln den Weg von der Hauptwache zum Goetheplatz in einen Traum aus weißen Blüten und sorgen für Frühlingsgefühle in der doch manchmal sehr grauen Innenstadt. Und wer sich im Hugendubel mit neuer Lektüre eingedeckt hat, kann direkt unter einem Blütendach darin schmökern.

Biebergasse

5 | Börsenplatz

Frankfurt | Innenstadt

Auch auf dem Börsenplatz fühlt man sich jedes Jahr ein bisschen wie in Kyoto oder Tokio, denn Bulle und Bär versinken regelmäßig im Blütenmeer. Die Kirschbäume verteilen sich über den gesamten Platz und versüßen uns den ersten Cappuccino unter freiem Himmel oder einen Cocktail am lauen Frühlingsabend.

Alteoper

6 | Lohrberg

Frankfurt | Seckbach

Der Frankfurter Hausberg ist zugegebenermaßen zu jeder Jahreszeit berühmt für seine Äpfel in allen Variationen. Auch zur Apfelblüte im Frühjahr ist er einen Ausflug definitiv wert – und bietet ebenfalls die perfekte Bildmotivkombination aus Blütenmeer und Skylineromantik. Das MainÄppelHaus Lohrberg hat dem Frühlingstraum sogar einen eigenen Tag gewidmet und feiert alljährlich an einem Sonntag im April das Blütenfest mit Kunsthandwerk, Kulinarik, Kinderspaß, Markt und – natürlich ­ – Apfelwein.

Lohrberg

7 | Höchst

Frankfurt | Höchst

Wer einen etwas weiteren Frühlingsspaziergang nicht scheut, findet wunderbare Blumenmotive im Garten des Bolongaropalasts in Höchst. Magnolien und Zierkirschen machen den Anfang des botanischen Blütenjahres des in Terrassen angelegten Bolongarogartens, der das ganze Jahr über Lago Maggiore-Flair verbreitet – Blick auf Nidda und Main inklusive.

Höchst

8 | Rothschildpark

Frankfurt | Innenstadt

Entlang des Trubels der Bockenheimer Landstraße zwischen Banken und Kanzleien ist der Rothschildpark der optimale Mittagspausenspot, um zwischen E-Mails und Meetings die Frühlingssonne zu genießen. Und auch in Sachen frühlingshafter Botanik kann er sich sehen lassen. Besonders Team Magnolie: Legt doch mal einen Stopp ein!

Rotschild Park

9 | Bockenheimer Warte

Frankfurt | Bockenheim

Ein bisschen später im Jahr, ein leicht anderer Farbton, aber nicht weniger fotogen: Schon im April bekommt man die ersten Blüten des Blauregens an der Bockenheimer Landstraße und Warte zu Gesicht. Wer sich also ein bisschen geduldet, kann seine Frühlingsblumen-Sammlung mit einem wunderbaren Lila ergänzen.

Bockenheimer Warte

Ihr sucht Blumen im Strauß? Checkt doch auch mal die schönsten Blumenläden aus. Vielleicht kennt Ihr ja auch noch den ein oder anderen Spot, wo Blumenexplosion auf Blitzlichtgewitter trifft und Frankfurt sich von seiner schönsten geblümten Seite zeigt? Dann bleibt uns nur noch zu sagen: Blümchen-Spam ab!

Frühlingsbild 3
Frühlingsbild 2
Frühlingsbild 5
Frühlingsbild 1
Frühlingsbild 4
Nathalie Eirich

Gebürtig aus Darmstadt, seit mehreren Jahren Wahlfrankfurterin – und immer noch frisch verliebt in die Stadt. Leidenschaftliche Spaziergängerin, Kaffee-Trinkerin, Yogi, Tänzerin, Medienkulturwissenschaftlerin und PR-Beraterin. Kochmuffel und daher Restaurantfan. Theater- und Kunstliebhaberin. Früher Vogel oder Nachteule je nach Tagesform. Reich an Sommersprossen.

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn gerne weiter!
Folgst Du uns?