D

Die Neun | Frankfurt für Babys

Unser Blick auf die Stadt ist meist der von Erwachsenen. Aber wie sieht die Stadt eigentlich aus Krabbelsicht aus? Wie ist ein Museumsbesuch für ein und mit einem Baby? Unsere drei kleinsten Expert*innen im Team und Ihre Mütter haben schon einiges gesehen und getestet. Ihre 9 Tipps lest Ihr hier.

Texte und FOtos: Anna Pöhler, Phyllis Mania, Maria Hager

Kultur für die Kleinen

Alte Oper: “Pegasus”

Mit dem »Entdecker«-Programm wird schon den Allerkleinsten ein Besuch in der Alten Oper möglich gemacht. In einem immer wechselnden Angebot bekommen Eltern mit Baby oder Kleinkind bis drei Jahre einen Eindruck von Instrumenten und Stimmen der Oper. Das “Konzert” findet sowohl auf als auch vor der Bühne statt. So haben selbst die Kleinsten die Möglichkeit, Instrumente und Künstler hautnah zu erleben. Die meisten Kinder sind so fasziniert, dass sie alles gefesselt bei Mama oder Papa auf dem Schoß beobachten. 


mehr Infos: www.alteoper.de/programm/pegasus

Historisches Museum: Mit “manduca” ins Museum

Das vor zwei Jahren wiedereröffnete Historische Museum bietet mit den zwei Dauerausstellungen “Frankfurt Jetzt!” und “Frankfurt Einst?” tolle Einblicke in die Geschichte unserer Stadt. Dank Wickeltisch und Fahrstühlen lässt sich das Museum sowieso schon gut mit Baby besuchen. Am ersten Donnerstag im Monat gibt es hier zusätzlich ein besonderes Angebot für junge Eltern: Spezielle Führungen mit Babytrage. Wer keine eigene hat, bekommt eine vom Museum geliehen. Und auch mit dem Kinderwagen kommt man gut durch die fast komplett barrierefreie Ausstellung. Alle anderen finden an der Garderobe eigens dafür eingerichtete Parkplätze. Dann geht es für etwa anderthalb Stunden zu unterschiedlichen Highlights des Museums oder – bei warmem Wetter – auf die Straße. Selbst für alteingesessene Frankfurter*innen gibt es hier definitiv noch viel zu entdecken und auch die, die frisch dazu gekommen sind, scheinen ihren Spaß zu haben. 


www.historisches-museum-frankfurt.de

Foto: Phyllis Mania

Cafés für die Kleinen

Spielcafé Zebulon

In Bockenheim gibt es Frankfurts erstes Spielcafé. Seit über 20 Jahren können Kinder bis etwa fünf Jahre hier gemeinsam spielen und die Eltern währenddessen einen leckeren Kuchen genießen. Im Sommer gibt es die Möglichkeit, entspannt draußen zu sitzen und den Hof zum Spielen zu nutzen, im Winter und an Regentagen können die Kinder drinnen die eigens eingerichtete Spielecke nutzen. Sonntags kann man ab 9 Uhr lecker frühstücken, unter der Woche ist das Café von 15 bis 18 Uhr geöffnet. 


Spiel-Café Zebulon
Grempstraße 23
60487 Frankfurt-Bockenheim

Die Fleckenbühler

Im Herzen Sachsenhausens ist das Bistro der »Fleckenbühler« ein beliebter Treffpunkt für junge Familien. Kein Wunder, denn es bietet Platz für mehr als einen Kinderwagen, Hochstühle für kleine und größere Kinder und einen großzügigen Wickeltisch. Dazu gibt es gesunde und frische Mittagsgerichte, die täglich wechseln, und leckere Kuchen in Bio-Qualität. 


Die Fleckenbühler Bistro & Café
Stegstraße 59
60594 Frankfurt-Sachsenhausen
www.die-fleckenbühler.de

Picknick Café Bar

Das »Picknick Café« liegt ein klein wenig versteckt, aber dafür mitten in Bornheim. Die Inhaber haben es liebevoll orientalisch eingerichtet und es ist so viel Platz, dass man perfekt mit dem Kinderwagen vorbeischauen kann. Es gibt von Tajine bis Tapas-Teller alles, was man sich als frischgebackene Mama zum Snacken wünscht. Hier kann man den ganzen Tag genießen, vom Frühstück über Kaffee und Kuchen bis zum herzhaften Abendessen. 


Picknick Café Bar
Spessartstraße 2
60385 Frankfurt-Bornheim
www.instagram.com/picknickcafe.bornheim

Shopping für die Kleinen

Amanel & Zwergperten

“Amanel” und “die Zwergperten” teilen sich ein Geschäft. Bei den “Zwergperten” kann man sich wirklich kompetent zu Kinder-Autositzen beraten lassen. Bei “Amanel” findet man zusätzlich noch Tragehilfen, ökologische Bekleidung, Stoffwindeln und hochwertiges (Holz-)Spielzeug. 


Amanel & Zwergperten
Sigmund-Freud-Straße 56-58
60435 Frankfurt-Eckenheim

Konfettiwolke

Wer auf der Suche nach schönen und nachhaltigen Produkten für Babys und Kleinkinder ist, wird bei Katharinas »Konfettiwolke« im Nordend schnell fündig. Das sorgfältig ausgewählte Sortiment lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen . Es geht von Kuscheltieren und Greiflingen für die Kleinsten über kreatives Spielzeug und Bastelmaterial für Größere. Ausgefallener Kleidung für alle gibt es außerdem. Und darüber hinaus bekommt man eine herzliche und kompetente Beratung. 


Konfettiwolke
Weberstraße 82
60318 Frankfurt-Nordend
www.konfettiwolke.de

Frau Nellson und ihre Schönigkeiten

Bei “Frau Nellson” im Brückenviertel gibt es in der Tat sehr viele “Schönigkeiten”. Neben Frühchen-Kleidung und modularen Möbeln gehören Schuhe für kleine Füße mit besonderen Maßen zum liebevoll ausgewählten Sortiment. Die Qual der Wahl hat man außerdem bei schönen skandinavischen Marken und tollen Produkten aus Frankfurt und Hessen. Bio und fair produziert ist dabei alles. 


Frau Nellson und ihre Schönigkeiten
Brückenstraße 41
60594 Frankfurt-Sachsenhausen
www.frau-nellson.de

Le Coccole

Das „Le Coccole“ bietet Am Weingarten 17 seit Juni 2019 Nachhaltiges für Baby und Kind an. Obwohl die Produkte überwiegend aus Skandinavien kommen, stammt der Name aus dem italienischen. “Coccole” bedeutet soviel wie „Kuscheln. „Ich wollte nicht mehr einfach nur Kindermode verkaufen. Sondern einen Schritt weiter gehen und den Fokus auf Nachhaltigkeit legen“, berichtet Angelique. Nach einer Phase der Inspiration entstand schließlich ihr eigenes Ladenkonzept. „In meinem Laden findet man ausschließlich nachhaltige Baby- und Kinderkleidung. Außerdem Möbel, Dekor, Spiele und Accessoires sowie Geschenke zur Geburt und für die Mama. Meine Produkte haben mindestens Oeko-Tex Standard 100 und sind bestenfalls GOTS zertifiziert“, führt sie fort.

Im Angebot sind Marken wie Hust and Claire, Leander, Cam Cam Copenhagen, Merci Marie (Made in Germany) oder Loullou, die praktische Produkte aus Holz zum einfachen Zusammenstecken anbieten. Zudem findet man hier auch Kleidung für Frühgeborene. Desweiteren gibt es waschbare Spielteppiche und mobile Wickelkissen. Auch Kissen, die mit recycelten Plastikflaschen gefüllt sind, finden sich hier.

Nach Ladenschluss geht im Le Coccole übrigens längst nicht das Licht aus. Angelique bietet Kunden Termine an, um gemeinsam und in Ruhe das Babyzimmer einzurichten.
Im Le Coccole hat man die Möglichkeit, Geschenkewunschlisten zu erstellen. Die entsprechenden Produkte kann man dann über einen gewissen Zeitraum für Familie, Freunde und Bekannte zurücklegen lassen. Also, nichts wie raus aus den vier Wänden und auf nach Bockenheim!


Le Coccole
Am Weingarten 17
60487 Frankfurt-Bockenheim
www.le-coccole.de

Mehr Shopping-Tipps (für die Großen) gibt es hier.

CategoriesAllgemein