Blumen Titel

Blumen selbst pflücken in und um Frankfurt

Sommerzeit ist Farbenzeit – egal, ob bunte Eiskugeln, das gepunktete Lieblingssommershirt oder die ganze Palette an Blautönen des Himmels, Schwimmbads oder Badesees. Und natürlich darf in dem ganzen farbenfrohen Trubel eines nicht fehlen: Blumen! Nicht nur wir kleiden uns in bunten Sommerfarben. Auch Wiese, Felder und Garten zeigen nicht nur im Frühling, sondern auch dieser Tage, Mut zur Farbe und machen Lust, das Sommerfeeling in unsere eigenen vier Wände zu bringen. Da trifft es sich mehr als gut, dass einige Felder und Höfe der Region zum Blumen-Selbst-Schneiden einladen.

Wir haben Euch einige Hotspots in Sachen Blumentraum in und um Frankfurt zusammengestellt, an denen Ihr Euren eigenen Strauß an Gladiolen, Löwenmäulchen, Sommerastern und Sonnenblumen zusammenstellen könnt.

Blumen schneiden 2
Blumen

Blumenfelder Liederbach

Seit 15 Jahren bietet das Team um Sonja Pfeiffer Blumen in den buntesten Variationen an. An verschiedenen Standorten in Liederbach, Kriftel, Münster, Bad Soden und Sulzbach findet Ihr beispielsweise je nach Monat Tulpen, Gladiolen, Sonnenblumen und Pfingstrosen.

Blumenfeld Unterliederbach
Schmalkaldener Straße
Richtung Liederbach 
65929 Frankfurt am Main

Blumenfeld an der B519
Münsterer Weg
65835 Liederbach am Taunus

Blumenfeld am Dorint Hotel
Main-Taunus-Zentrum
65843 Sulzbach am Taunus

Blumenfeld am Wasserturm
Niederhofheimer Straße
65812 Bad Soden am Taunus

Blumenfeld an der L3018
Hofheimer Straße
65830 Kriftel 

Blumenfeld Kelkheim Münster 
Dieselstraße Richtung Hofheim/Taunus
65779 Kelkheim

Über Feld laufen

Dottenfelderhof

Das Blumenfeld des uns wohlbekannten und geliebten Dottenfelderhofs liegt direkt am Weg vom Hof nach Dortelweil auf Höhe der Gartenmauer. Geöffnet ist es von Sonnenauf – bis Sonnenuntergang. Über den Sommer finden wir etwa 100 bunte Blumensorten wie Zinnien, Gladiolen, Lilien, Dahlien, Löwenmäulchen, Sonnenblumen und Kornblumen, aber auch Raritäten wie Löwenohr, auf den idyllischen Feldern des Hofs.

Dottenfelder Hof 1
61118 Bad Vilbel

Strauß Blumen
Gladiolen Hochkant
Blumen Strauß

Hof Kofler

Ab April könnt Ihr Euch aus über 30 Sorten einen wunderbaren Strauß schneiden. Am Rand von Oberstedten blühen Schätze wie Tulpen, Narzissen, Sonnenblumen, Astern, Dahlien, Gladiolen, Strohblumen und Lilien. Einfach Anhalten und Auswählen!

Blumenfeld Hof Kofler
Vor dem Ortseingang Oberstedten
Von Bad Homburg kommend vor dem Mc Donald’s
61440 Oberursel (Taunus)

Blumen Schild

Blumenhof Bitsch

Alles begann in den 70er-Jahren mit Freiland-Stiefmütterchen. Seitdem hat der Blumenhof Bitsch sein Angebot stetig ausgebaut und bietet heute über 40 verschiedene Arten an Blumen an. Neben der Auswahl an Schnittblumen im Hofladen in Bickenbach lädt das Team auch zum Selbst-Pflücken auf den zahlreichen Blumenfeldern ein.

Blumenfeld Hähnlein
An dem Abzweig zur Kompostanlage

Blumenfeld Rodau
Direkt an der Autobahnabfahrt in Richtung Rodau rechter Hand

Blumenfeld Schwanheim
An der Westumgehung Bensheims Richtung Stubenwald auf der Westseite in Höhe Schwanheim

Blumenfeld Pfungstadt
Von der A5 kommend rechter Hand vor Pfungstadt neben der Staudengärtnerei „Auf des Papstes Weinberg"

Blumenfeld Eschollbrücken
Von Ortsausgang Eschollbrücken kommend in Richtung Darmstadt linker Hand vor dem Reitverein

Blumenfeld Mühltal
An der B426 an der Ampelkreuzung nach Nieder-Beerbach

Sonnenblumen

Erdbeerhof Münch

Seit 18 Jahren baut der Erdbeerhof Münch Blumen zum Selbst-Schneiden an und war somit einer der ersten Betriebe dieser Art in Deutschland. Zu jeder Tageszeit könnt Ihr Blumen schneiden: Bartnelken ab Ende Mai, Gladiolen ab Anfang Juli in 30 verschiedenen Sorten und Farb-Abstufungen, Sonnenblumen ab Anfang Juli bis in den Herbst sowie Dahlien und Zierkürbisse ab Ende August.

Georg-August-Zinn-Straße 102
64823 Groß-Umstadt

Blumen Wasser
Blumen Wasser 2
Blumen Wasser

Eurem Sommerstrauß steht somit nichts mehr im Wege. Ein kleiner Hinweis: Die meisten Felder funktionieren mit Kasse auf Vertrauensbasis. Das Anpflanzen und Kultivieren von Blumen erfordert viel Arbeit, Liebe und Hingabe. Die Landwirte – und wir – bitten daher um rücksichtsvolle Ernte und ehrliche Bezahlung. In diesem Sinne: Frohes Pflücken!

Ihr möchtet lieber Blumen aus dem Laden kaufen? Oder seid auf den „Pflückgeschmack“ gekommen? Dann schaut mal auf den Blog!

Nathalie Eirich

Gebürtig aus Darmstadt, seit mehreren Jahren Wahlfrankfurterin – und immer noch frisch verliebt in die Stadt. Leidenschaftliche Spaziergängerin, Kaffee-Trinkerin, Yogi, Tänzerin, Medienkulturwissenschaftlerin und PR-Beraterin. Kochmuffel und daher Restaurantfan. Theater- und Kunstliebhaberin. Früher Vogel oder Nachteule je nach Tagesform. Reich an Sommersprossen.

Hat Dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn gerne weiter!
Ähnliche Beiträge
Folgst Du uns?