Chicago Williams Rooftop Bar
S

Sundowner mit Aussicht: Fünf neue Hotspots über den Dächern Frankfurts

Entspannte Atmosphäre, gute Musik und freie Sicht auf unsere Lieblingsskyline – das klingt nach einem perfekten Sommerabend in Frankfurt und lässt sich auf jeden Fall kaum woanders besser genießen als in einer der Frankfurter Rooftopbars. Zu den bekannten Klassikern haben sich in letzter Zeit einige neue Schätze gesellt, die wir hier für Euch zusammengestellt haben.Damit Eurem Drink mit Skylineblick im wahrsten Sinne des Wortes nichts mehr im Wege steht!

Elaine’s Rooftop –
Die Entspannte im Westend

Elaine’s und ihre Welt erobern nach und nach die Stadt und sind wohl kaum jemandem in Frankfurt noch unbekannt. Die „Deligang“ überrascht uns immer wieder mit neuen Locations. Neben Deli, Room, Takeaway oder Greenhouse verwöhnt uns das Elaine’s Restaurant auf der Bockenheimer Landstraße seit letztem Jahr mit „Urban Fine Dining“ und selbstkreiertem, puristischem Design. Wer auch hier Höhenluft schnuppern möchte, fährt einfach mit seinem Flat White, Long Drink oder Snack aus dem Restaurant auf die begrünte 113-Quadratmeter-Dachterrasse des Hotels. In intimer Atmosphäre lässt sich hier entspannt ein Sundowner nehmen oder auch ein kleines Event veranstalten – Skylineblick natürlich inklusive.

Bockenheimer Landstraße 38-40 | Frankfurt-Westend
@elaines.world

Foto: @soulmate.cafe

Soulmate Rooftop –
Ein Klassiker steigt auf‘s Dach

Auch in Bockenheim hat uns die Kooperation von angesagter Gastronomie und Hotel eine neue Rooftopbar beschert. Das Soulmate Café ist eine feste Größe bei den Frühstücks- und Kaffeelocations mit buntem Publikum und Urban Jungle-Flair. Bei gutem Wetter können wir es uns nun nicht mehr nur auf der großen Terrasse, sondern auch auf dem Dach der THE FLAG Philosophicum Student Apartments gemütlich machen. Hier serviert das Team Aperitivi und Getränke. Auch werden Veranstaltungen in gewohnt entspanntem Ambiente zwischen hohen Gräsern und mit einem weiteren unschlagbaren Ausblick gehostet – jetzt einmal aus Bockenheimer Perspektive. Kleiner Tipp: Vorher bei Soulmate checken, ob das Dach geöffnet ist.

Gräfstraße 74-76 | Frankfurt-Bockenheim
@soulmate.cafe

Foto: @tatcraft_kantine

Tatcraft Kantine –
New Work Cuisine mit Loftcharakter

Neuer Look, neue Karte, neue Philosophie – Die Kantine von Tatcraft, eine Kreativplattform mit Werkstattkonzept in den ehemaligen Fabrikhallen der Gwinnerstraße, ist mit einem neuen Konzept zurück. Das Team setzt auf nachhaltige Küche mit regionalen Produkten. Die Idee: So zu konsumieren, wie es nicht nur am besten für unseren Körper, sondern auch für unseren Planeten ist. Dazu gehören Konzepte wie „Support your Local“ und „Nose to Tail“ – die Verwertung aller Teile eines Tieres. In einer kleinen, aber feinen Abend- bzw. Mittagskarte und einem Sonntagsbrunch verwandeln sie diese Konzepte in leckere Gerichte. Shakshuka, Donburi, hausgemachte Ravioli sowie spezielle Tagesangebote können wir nun auch auf der neuen Dachterrasse des charmanten Backsteingebäudes genießen. Gutes Essen, lässiges Flair und ein absolut unterstützenswertes Konzept – ein Besuch im „Future of Food“-Restaurant Tatcraft Kantine lohnt sich in jedem Fall.

Gwinnerstraße 42 | Frankfurt-Seckbach
@tatcraft_kantine

Ruby Louise Hotel –
A New Girl in Town

„Eleganz vs. Streetart” lautet das Designmotto und beschreibt perfekt den lässigen Luxus des neuen, nach der Bankiersgattin Louise von Rothschild benannten Boutique-Hotels zwischen Goethestraße, Alter Oper und Fußgängerzone. Im sechsten Stock befindet sich die Skybar mit Obstbäumen, Vintagemöbeln und Sonnenliegen – eine grüne Oase fernab des Gewimmels der Shoppingmeile. Bei einem „Lovely Louise“-Aperitif, hausgemachter Limonade oder einer Antipasti-Platte können wir den Ausblick auf die Innenstadt und den Opernturm genießen. Sobald es dunkler wird, machen die unzähligen Lichterketten den lauen Sommerabend perfekt. Nicht nur bei schlechtem Wetter ist auch die Bar im Innenbereich ein Hingucker. Sie erstreckt sich über zwei Etagen und kombiniert klassischen Biedermeier mit Graffiti à la Brooklyn.

Neue Rothofstraße 3 | Frankfurt-Innenstadt
www.ruby-hotels.com/hotels-destinations/frankfurt/ruby-louise

Chicago Roof –
Urbaner City Garden im Gallus

Eines der Highlights in Sachen Rooftop und Skylineblick des letzten Jahres ist zweifellos die Dachterrasse des neuen lässig-eleganten Gekko House. Im siebten Stock des Industrial Style-Hotels auf der Mainzer Landstraße finden Hotelgäste und Externe zwischen Loungemöbeln, Pflanzen und Springbrunnen das perfekte Setting für eine kleine Auszeit. Quesadillas, Chicago Spritz mit Grapefruit oder Chicago Helles runden das Angebot ab. Ein kleiner Stopp im Erdgeschoss lohnt sich ebenfalls. Hier befindet sich das American-BBQ-Restaurant Chicago Williams BBQ, eine „seriöse Grillerei“ mit originellen Gerichten und Fleisch aus artgerechter Haltung. „#lifeiscrazy“ ist das Motto des Hotels – und das wird auf ganz entspannte Weise interpretiert!

Mainzer Landstraße 167 | Frankfurt-Gallus
@chicagowilliamsbbq

Fotos: 1 Citybeach: @citybeachfrankfurt | 2 Skylounge Galeria Kaufhof | 3 LugInsLand / Flemings Hotel | 4 Alex Skyline Plaza: @germanylife24 | 5 IMA Rooftop: @aclassymess

Die Klassiker –
Frankfurt kann schon lange Rooftop!

Neben den Newcomern warten auch diesen Sommer wieder einige altbekannte Dächer auf Durstige, Hungrige, Tanzwütige oder Entspannungsbedürftige. Für das perfekte „Mainhattan“-Flair zaubern die Frankfurter Poollandschaften auf Parkhäuser (Citybeach und Long Island Summer Lounge), lässig-schicke Bars auf Hotels (IMA Rooftop im 25hours, im Fleming‘s Hotel oder Lili’s Bar im Sofitel Frankfurt Opera) und Restaurants (Oosten) sowie ruhige Shoppingsstops auf Kaufhäuser (Skylounge Galeria Kaufhof und Alex Skyline Plaza). Genug Möglichkeiten also, sich in luftige Höhen zu begeben und neue wunderbare Perspektiven unserer Stadt zu entdecken!

Mehr Sommertipps für Frankfurt findet Ihr hier.

CategoriesAllgemein
Nathalie

Gebürtig aus Darmstadt, seit mehreren Jahren Wahlfrankfurterin - und immer noch frisch verliebt in die Stadt. Leidenschaftliche Spaziergängerin, Kaffee-Trinkerin, Yogi, Tänzerin, Medienkulturwissenschaftlerin und PR-Trainee. Kochmuffel und daher Restaurantfan. Theater- und Kunstliebhaberin. Früher Vogel oder Nachteule je nach Tagesform. Reich an Sommersprossen.